Als Entwickler moderner Technologien im Bereich elastomerer Dämmstoffe hat sich Kaimann der stetigen Verbesserung, Weiterentwicklung und Innovation verpflichtet. Dieser Anspruch gilt nicht nur für die hergestellten Produkte, sondern auch in der vom Unternehmen gelebten Umwelt-, Qualitäts- und Energiepolitik.

So verbürgt sich Kaimann heute und in Zukunft, Energieeffizienzpotenziale zu erschließen und Energiekosten zu senken. Gleichzeitig richten wir alle Aktivitäten so aus, dass die Natur geschützt, Umweltbelastungen möglichst vermieden und der Ausstoß von umweltschädlichen Gasen wie CO2 reduziert werden. Dazu engagieren wir uns aktiv in verschiedenen umweltschutzrelevanten Initiativen wie EIIF, Initiative PRO Klimaschutz, Energiepartner und Interseroh Partner.

Die dort gewonnenen Erkenntnisse fließen in die (Weiter-)Entwicklung der Produkte mit ein. Zum Beispiel sparen elastomere Dämmstoffe der Marke Kaiflex die durch ihre Herstellung verbrauchte Energie (CO2-Äquivalente) innerhalb kürzester Zeit im Einsatz wieder ein – und leisten über ihre gesamte Lebensdauer hinweg einen positiven Beitrag zur Energieeffizienz und somit zur Umwelt. Eine 19 mm dicke Kaiflex Isolierung beispielsweise spart das 290- bis 580-fache der Menge an CO2 ein, als bei ihrer Herstellung emittiert wird.

Eine ständige Überprüfung des gesamten Herstellungsprozesses auf der Basis europäischer Normen sorgt für eine fortlaufende Optimierung wirtschaftlicher und umweltschützender Effekte. Nur so kann gewährleistet werden, dass die Kaiflex Dämmstoffe permanent auf dem gleichem qualitativ hohem Niveau produziert werden.

Nicht umsonst hat dieses Engagement dazu geführt, dass Kaimann 2014 nach ISO 50001 erfolgreich auditiert und zertifiziert wurde. Zuvor erlangte das Unternehmen in 2013 bereits die Zertifizierung nach ISO 14001. Die bewährte fachliche Expertise wird durch die genaue Kenntnis aktueller Gesetze, Regelungen und Verordnungen wie der Energieeinsparverordnung (EnEV) oder dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ergänzt. Die Entwicklung und Herstellung einiger unserer Produkte ist zudem nach dem Qualitätsmanagement des deutschen und internationalen Straßenverkehrsrechts zertifiziert worden und erfüllt somit die sehr hohen Standards des KBA. Neben versierten Mitarbeitern sorgt on top ein integriertes Managementsystem (IMS) dafür, dass die relevanten Qualitäts- und Umweltaspekte im Rahmen der gesamten Wertschöpfungskette systematisch berücksichtigt und nachhaltig umgesetzt werden.

Zertifikat für das Managementsystem nach DIN EN ISO 50001 : 2018
Zertifikat für das Managementsystem nach DIN EN ISO 14001 : 2015
Zertifikat für das Managementsystem nach DIN EN ISO 9001 : 2015
Zertifikat für das Qualitätsmanagementsystem nach deutschem und internationalem Straßenverkehrsrecht