​Kältetechnik
Kaiflex verhindert Kondensation

 

 

 

 

Kaiflex verhindert Kondensation​

​​​​

Die Rohrleitungen in der Kältetechnik transportieren Medien mit sehr viel niedrigeren Temperaturen als der Umgebungstemperatur. Durch diese Temperaturunterschiede kommt es zu Kondensation an den Rohraussenseiten. Die Folge sind Korrosion und die Bildung von Schimmel. Das Kühlsystem ist gestört und es kommt zu Ausfällen.

In einer Kühlanlage kommen Wärmetauscher zum Einsatz, die über Rohrleitungen verbunden sind. In den Rohrleitungen befindet sich ein flüssiges oder gasförmiges Kältemittel. Das Verdichten und Entspannen des Kältemittels ermöglichen das Abkühlen der Kälteanlage.

Bei Betriebstemperaturen unter 0 °C gefriert Wasser auf den Leitungen. Eisbildung erschwert die Arbeit einer Kälteanlage und kann die Systemleistung und Lebenserwartung der Anlage drastisch verringern. Eine richtig dimensionierte, geschlossenzellige Elastomerdämmung ist für das Rohrleitungssystem einer Kühlanlage daher unentbehrlich.

Kondensat und Eisbildung entstehen am schnellsten an den Schwachstellen der Anlage. Ventile, Flansche, Fühler müssen richtig gedämmt sein. Folgende Eigenschaften sollte eine Dämmung aufweisen:​​ ​

 

 

Feuchtigkeits-Resistenz

Kaiflex ist als superfeiner, geschlossenzelliger Elastomerdämmstoff hoch resistent gegen Feuchtigkeit und Wasser.

Schutz gegen Bakterienbildung

Kaiflex verfügt ohne Zusatzstoffe über einen ausgezeichneten Schutz vor Schimmel- und Bakterienbildung gemäß den Bestimmungen der Luftreinheit z.B. in Krankenhäusern.

Wasserdampfbremse

Durch die superfeine Zellstruktur der geschlossenzelligen Kaiflex Produkte ist die Dampfbremse über die gesamte Dämmschichtdicke „eingebaut“. Wasserdampf beeinflusst die Kaiflex Dämmung nicht. Eine weitere externe Dampfbremse ist unnötig.

Reduziert Wärmebrücken

Es entstehen an Ventilen, Flanschen, Rohrbefestigungen überverhältnismäßig hohe Wärmeverluste, wenn diese nicht richtig gedämmt sind. KAIMANN hat die Herausforderungen in Lösungen umgesetzt. Kaiflex Rohrträger, Bogensegmente und weiteres umfangreiches Zubehör ermöglichen eine einfache Dämmung schwieriger Stellen im Rohrleitungssystem. Die Folge sind die Reduzierung der Wärmebrücken und Optimierung des Energiehaushaltes.