Kaimann - Insulation Solutions for Food Industries

​Lebensmittelindustrie
Kaiflex in der Lebensmittelproduktion

 

 

​Anwendungsbereiche​ für​ Kaimann Produkte

 

 

Kaiflex in der Lebensmittelproduktion


Die Herstellung von Lebensmitteln ist ein hochsensibler Bereich und es muss gewährleistet sein, dass Schadstoffe während der Produktion nicht in Lebensmittel gelangen können. Hierzu gehören unter anderem Staub, Fasern, Schimmel und flüchtige organische Chemikalien.

Es ist besonders wichtig, die Ausbreitung von Schimmel und Bakterien zu verhindern, und alle Oberflächen an Standorten, an denen Lebensmittel produziert werden, einschließlich der freiliegenden Oberfläche des Dämmstoffes, müssen einfach zu reinigen und zu pflegen sein. Da neben Wasser auch spezielle Reinigungsmittel verwendet werden, darf der Dämmstoff die jeweiligen Chemikalien nicht aufnehmen oder damit reagieren. Geschlossenzellige Dämmstoffe haben gegenüber schwammartigen offenzelligen Schaumstoffen einen natürlichen Vorteil. An Standorten, an denen Lebensmittel hergestellt werden, sollten somit geschlossenzellige Dämmstoffe eingesetzt werden und mit einer zusätzlichen Oberflächenbeschichtung zur leichten Reinigung versehen werden. Eine weitere Problematik ist die Faserverunreinigung.

Künstliche industrielle Fasern können während der Herstellung auf die Lebensmittel gelangen, was letzten Endes zu einer Reihe langfristiger gesundheitlicher Probleme beitragen kann. Dies ist bei faserlosen, geschlossenzelligen Dämmstoffen nicht möglich, somit sind keine speziellen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Für Rohrleitungen im Bereich der Lebensmittelherstellung sollte eine Dämmung mit den folgenden Eigenschaften eingesetzt werden:

 

 

Resistant to moisture ingress

Dust & Fibre free

Protective surface

Chemical resistance

Anti-microbial protection