Kaimann - Insulations Solutions for Cold Water Applications

Kaltwasser-Anwendungen
Kaiflex verringert das Risiko einer Rohrvereisung

 

 

​Anwendungsbereiche​ für​ Kaimann Produkte

 

 

Kaiflex verringert das Risiko einer Rohrvereisung


Das Ausmaß des Schadens bzw. die Kosten von Wasserleitungen, die durch Einfrieren zerbersten, können desaströs sein. Eine geschlossenzellige Elastomerdämmung wirkt dem Einfrieren der Rohre entgegen und wird unbedingt angeraten.

​​Kaltwasser fließt von einer zentralen Quelle aus direkt in die Haushalte. An den Eintrittsstellen von Wasserrohren, die in ein Gebäude führen, entstehen in der Bausubstanz Schwachstellen, sogenannte Wärmebrücken, über die Wärme verloren geht. Auf der kalten Oberfläche des Rohrs innerhalb des Gebäudes kann es ebenfalls zur Bildung von Kondensat kommen.

Die Dämmung von Wasserleitungen erfüllt eine wichtige Funktion zur Verhinderung derartiger Probleme. Das Vorbeugen gegen Rohrvereisung ist jedoch mit Abstand der wichtigste Grund, aus dem Kaltwasserrohre gedämmt werden.

Wenn das verbleibende Wasser im Leitungssystem Temperaturen unterhalb des Nullpunktes ausgesetzt ist, gefriert es nach einiger Zeit. Wenn ein Rohr einfriert, dehnt sich das Wasser aus. Der ausgeübte Druck reicht aus, um das Rohr entlang seiner Länge zerspringen oder die Rohrverbindungen auseinander brechen zu lassen.

Eine Dämmung verringert die Gefriergeschwindigkeit deutlich, wodurch die Wahrscheinlichkeit einer Rohrvereisung drastisch sinkt. Eine Dämmung ist entlang des gesamten Rohrsystems vorzunehmen und sollte folgende Eigenschaften haben:​

 

 

Long term thermal performance

Ease of application

Resistant to moisture ingress

Closed cell structure